Stanislav Lobotka – Sechser mit ausgeprägter Pressingresistenz

Zugegebenermaßen passt Stanislav Lobotka nur bedingt zum Titel dieser Webseite. Denn wer sich etwas intensiver mit internationalem Fußball beschäftigt, dürfte den slowakischen Nationalspieler kennen. Den ganz großen Namen besitzt Lobotka bislang indes nicht. Das liegt aber sicherlich auch daran, dass der 24-Jährige mit Celta Vigo nur selten auf der ganz großen Bühne unterwegs ist. Nichtsdestotrotz verfügt Lobotka über große Potential und hat das Zeug dazu, auch bei einem Top-Klub eine Rolle zu spielen.

Nachdem im Sommer 2018 bereits über ein Interesse von Paris St. Germain spekuliert wurde, wird Lobotka derzeit mit dem SSC Neapel und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Beide Vereine würden Lobotka den Sprung auf ein regelmäßig höheres Niveau ermöglichen. Insbesondere wären internationale Spiele, sogar in der Champions League, mit einem Wechsel nach Neapel oder Dortmund garantiert.

Keine lange Anlaufzeit in Spanien

Fraglos wäre es Lobotka zuzutrauen, ähnlich schnell die Umstellung auf noch größere Anforderungen zu schaffen wie bei seinem Wechsel im Sommer 2017 vom FC Nordsjaelland zu Celta Vigo. In seiner ersten Saison in der Primera Division stand der beidfüßige Mittelfeldmann in allen 38 Ligaspielen auf dem Platz und 34-mal in der Startelf. Bis zu einer inzwischen auskurierten Knöchelblessur im Herbst war der Slowake, der im Herbst 2016 in der Nationalmannschaft debütierte und es mittlerweile auf 13 Länderspiele bringt, auch in der laufenden Spielzeit eine feste Größe.

Warum Celta Vigo stattliche fünf Millionen Euro nach Dänemark überwiesen hat, war schnell zu erkennen. Lobotka, der die Talentschmiede des AS Trencin durchlaufen hat und sich mit 19 Jahren als Leihspieler bei Ajax Amsterdam noch nicht durchsetzen konnte, überzeugte von Anfang an mit einer enormen Ball- und Passsicherheit. Besonders sticht die ausgeprägte Pressingresistenz hervor, mit der Lobotka seiner Mannschaft im Spielaufbau Sicherheit verleiht. Trotz seiner nur 1,72 Meter ist der 27-fache U21-Nationalspieler zudem robust und griffig im Zweikampf. In Luftduellen hat Lobotka aufgrund seiner Größe aber naturgemäß Nachteile.

Lobotka macht eine gute Mannschaft noch besser

Torgefahr allerdings geht von Lobotka nur selten aus. In Spanien ist der Sechser, der über einen ordentlichen Antritt und ein gutes Dribbling verfügt, nach 51 Ligaspielen noch ohne Tor. Zudem steht lediglich eine Torvorlage zu Buche. In 62 Spielen der dänischen Superligaen waren es zuvor immerhin neun Vorlagen -- aber auch kein Treffer.

Seine Hauptaufgabe, die Balance zwischen Defensive und Offensive zu halten, erfüllt der der meist als zweiter und defensiverer Sechser aufgebotene Lobotka aber überaus zuverlässig. Auch wenn der sehr gute Techniker eher selten selbst glänzt, vermag Lobotka eine gute Mannschaft damit noch besser zu machen.

 

Stanislav Lobotka -- Daten und Fakten:

Aktueller Verein:Celta Vigo (seit 07/2017)
Geburtsdatum:25.11.1994
Position:zentrales Mittelfeld
Nationalität:slowakisch
Starker Fuß:beide
Größe:1,72 Meter